Chinesische Medizin und Akupunktur helfen bei Rückenschmerzen

Wir sitzen viel zu viel und bewegen uns zu wenig. Ob im Büro, im Auto, vor dem Computer oder Fernseher: Der moderne Mensch ist von einem „Lauftier“ zum „Sitztier“ mutiert. Unser Körper hat diese Wandlung jedoch noch langen nicht vollzogen. Die Folge: Rückenschmerzen sind zu einem regelrechten Volksleiden geworden.

Oftmals begleitet von psychischem Stress und einer schlechten Ernährung stellen sich häufig weitere gesundheitliche Einschränkungen ein, wie zum Beispiel Schlafstörungen und Magenschmerzen. Neben einer grundsätzlichen Umstellung von Verhalten und Ernährung bietet unter anderem die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin (TCM) wirkungsvolle Hilfestellung.

Ärztin Monika Hornbach bietet Akupunktur und Chinesische Medizin in Frankfurt am Main an und berichtet: „Häufig finden Patienten, die durch den „ganz normalen Alltagswahnsinn“ Beschwerden wie z.B. Rückenschmerzen, Schlafstörungen und Magenschmerzen haben, Hilfe meiner Praxis für zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin.“

„Neben einer grundsätzlichen Umstellung von Verhalten und Ernährung bietet die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin (TCM) Wege aus den Rückenschmerzen oder Magenschmerzen, die nicht immer als Ursache eine „schlechte“ Ernährung haben müssen. Bei dem einen Patienten muss vielleicht „Trübes“ ausgeleitet werden, bei dem anderen steht eine „Bluthitze“ im Vordergrund bevor der Schmerz nachlassen kann und der Patient sich wieder insgesamt wohler fühlt“.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medizin und Wellness veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.