Unternehmensnachfolge und Unternehmertestament

Nicht einmal die Hälfte der Familienunternehmen in Deutschland schaffen den Sprung in die zweite Generation. Grund für die Firmenaufgabe ist jedoch oftmals nicht fehlender wirtschaftlicher Erfolg, sondern die Organisation der Unternehmensübergabe.

Unternehmer sollten daher frühzeitig an die Frage der Unternehmensnachfolge denken und geeignete Maßnahmen ergreifen. Denn über die Frage des Erbenausgleichs und der Besteuerung bei Erbschaft und Firmenübertragung bis hin zur Existenzsicherung des Unternehmensgründers selbst gilt es vieles zu beachten.

Ausführlich beleuchtet Bettina Schmidt, Rechtsanwältin und Notarin aus Frankfurt, das Thema in einer aktuellen Pressemeldung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Industrie und Handel, Recht und Beratung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.