Preise für Photovoltaikanlagen sinken

Seit 2006 ist der Preis für Photovoltaikanlagen von durchschnittlich knapp 5.000 Euro pro kWp auf nunmehr weniger als 2.000 Euro pro kWp gesunken. Nicht zu letzt angesichts steigender Strompreise ist die Investionen in Photovoltaik gerade für Eigenheimbesitzer daher nach wie vor ein interessante Option.

Trotz sinker Einspeisevergütung. Ausführlicher beleuchtet das Energieforum-Hessen.de das Thema Photovoltaik in einer aktuellen Pressemeldung und weißt dabei auch auf interessaten neue Energiekonzepte hin. Durch die Kombination von Photovoltaik mit neuen Heizkonzepten wie Wärmepumpe oder Infrarotheizung könnten Hausbesitzer dauerhaft kalkulierbare Energiekosten gewinnen und über die Jahre viel Geld einsparen.

Zum Presseartikel:
Preise für Photovoltaikanlagen sinken

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Umwelt und Energie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.