Mit Köpfchen gegen steigende Energiekosten

Zahlreiche Hinweise, Tipps und Beratungsangebote finden Verbraucher und Unternehmen auf dem Internetportal Energieforum-Hessen

Frankfurt, 31.08.2012 – Viele Experten gehen von weiterhin deutlich steigenden Preisen z.B. für Strom und Gas aus. Die steigenden Energiepreise belasten gleichermaßen private Haushalte wie Unternehmen. Das Einsparen von Energie ist schon lange nicht mehr nur unter ökologischen Gesichtspunkten eine dringende Notwendigkeit. Wertvolle Hinweise und Beratungsangebote bietet hierzu das Online-Portal Energieforum-Hessen.de.

Vom Wechsel des Energieversorgers über einfache Maßnahmen zum Energie sparen im Alltag bis hin zu komplexeren Themen wie der energetischen Gebäudesanierung oder zur Energieeffizienzberatung für Unternehmen: Das Energieforum-Hessen.de bietet eine Vielzahl nützlicher Informationen für den privaten Verbraucher ebenso wie für Unternehmen. Im Energiesparlexikon des Energieforum-Hessen.de werden zum Beispiel typische Energiefresser im Alltag enttarnt. Ein günstiger Anbieter von Strom oder Gas lässt sich bequem und schnell über den integrierten Online-Preisvergleich ermitteln und Hausbesitzer wie Gewerbebetriebe finden umfangreiche Informationen zur Sanierung und zur energiesparenden Bewirtschaftung von Immobilien und Anlagen.

Energieberatung für Wohngebäude und Energieeffizienzberatung in Hessen

Als besonderes Angebot für Hausbesitzer, Gewerbebetriebe und Unternehmen bietet das Energieforum-Hessen.de in Kooperation mit örtlichen Energieberatern und Energieeffizienzberatern in vielen Regionen Hessens auch eine individuelle Energieberatung an.

Eine individuelle Energieberatung durch den Fachmann ist z.B. immer dann sinnvoll, wenn über umfangreiche Sanierungsmaßnahmen oder Investitionen wie den Austausch einer veralteten Heizungsanlage oder die Installation von Photovoltaik, Wärmepumpe etc. nachgedacht wird. Die Kosten für die vom Energieforum-Hessen.de vermittelte Energieberatung werden in vielen Fällen zu einem bedeutenden Teil durch staatliche Förderung abgedeckt.

In der Region Frankfurt/Rhein-Main können Hausbesitzer zudem gegen eine geringe Aufwandsentschädigung eine unverbindliche Erstberatung durch einen Energieberater in Anspruch nehmen, bei denen der Energieberater persönlich über die staatlich geförderte Energieberatung, mögliche Sanierungsmaßnahmen und öffentliche Fördermöglichkeiten aufklärt, abgestimmt auf die individuelle Situation vor Ort.

Öffentliche Fördermittel können ebenfalls bei der Energieeffizienzberatung von Unternehmen in Anspruch genommen werden. Hier werden bis zu 80 Prozent der Beratungskosten erstattet („Energieberatung Mittelstand“).

Weitere Informationen zur Wohngebäude-Energieberatung:

http://www.energieforum-hessen.de/energieberatung.html

Weitere Informationen zur Energieeffizienzberatung für Unternehmen:

http://www.energieforum-hessen.de/energieberatung/energieberatung-gewerbe.html

Tag-It: Energieberatung, Gebäude-Energieberatung, Vor-Ort-Beratung, BAFA-Förderung, Energieausweis, Energiepass, Verbrauchsausweis, Bedarfsausweis, Energie sparen, Fördermittel, Fördermittelberatung, BAfA, KfW, Wärmebildaufnahmen, Thermographie, Luftdichtigkeitstest, Differenzdruck-Messverfahren, Blower-Door-Test, Berechnung von Solaranlagen (Solarthermie, Photovoltaik), Fördermittelberatung (Beantragung, Abwicklung), Heizungsoptimierung (hydraulicher Abgleich), Wechsel Energieversorger

Quelle: http://www.energieforum-hessen.de/presse-news/125-mit-koepfchen-gegen-steigende-energiekosten.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Industrie und Handel, Umwelt und Energie, World Wide Web abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.